Differenzierung schafft Klarheit!

Mit dieser weiteren Podcastreihe hin zur Verstandesklarheit eines Denkers, möchte ich einen Teil dazu beitragen, dass die zunehmenden Abhängigkeiten hin zu Medien, egal ob sie sich Kartenleger, Hellseher, Channels, Propheten, Schamanen oder gar Gurus nennen, reduziert werden. Wir stellen uns in diesen Podcasts die Fragen, wie ein jeder selbst zu seinem eigenen Medium wird und welche Vorbereitungen es dazu benötigt. Was ein Medium ist und was nicht und warum gerade die Verstandesdiffernenzierung so notwendig ist um eine Unterscheidungsfähigkeit herzustellen. Wir wenden uns den Werkzeugen zu, die wir dafür verwenden können um es überhaupt Differenzieren zu können. Dabei werden wir uns den menschlichen Aufbau aus medizinischer Sicht jedoch in Verbindung der Geisteswissenschaften ansehen und warum eine Abhängigkeit zu Medien überhaupt erst möglich wird. Was all das mit uns macht, wenn wir eine abhängig fühlen oder vielleicht auch als medialer Mensch aufgrund einer nicht mehr guten Unterscheidungsfähigkeit gar den „Verstand“ verlieren – wie es im Volksmund heißt. Wir wenden uns der Frage zu, warum gerade die heutige Zeit dafür prädistiniert ist, einen medialen Zulauf zu erfahren und wie wir es selbst vermeiden können in eine Abhängigkeit hinein zu geraten.

Bei all diesen Podcast heißt es stets „Prüfet alles und wählt selbst“, denn für Entscheidung für jeder eurer Handlungen werdet auch ihr allein die Konsequenzen tragen und im schlimmsten Fall werden andere dann auch noch mit hinein gezogen.

 

Theosophie – die Klarheit des Verstandes und wie wir diese bekommen oder erhalten