Dualgeister: Teil 1! Ihre Schöpfungsgeschichte: Wir beginnen bei Gott!

Basierend auf alten medialen Schriften und unter Einbezug der Bibel ist dieser Beitrag entstanden. In einem fehlte Michelangelo als er die Schöpfungsgeschichte auf dem dafür vorgesehenen Deckenfeld der Capella Sistina 1512 fertigstellte, nämlich, in der männlichen Darstellung von Adam und Gott! DualWesen waren sie beide, männlich und weiblich zugleich, jedoch nicht so wie wir das männlich und weibliche heute erleben. Vielmehr in ihren Ausdrucksformen und in ihren Eigenschaften.

Und dennoch, rein künstlerisch betrachtet liebe ich dieses Fresko und achte ihn sehr für seine künstlerischen Fähigkeiten und das, was er uns als Menschheit hinterlassen hat, auch wenn dies bereits ein Ausdruck des herrschenden Patriarchats war. Wie hätte er auch ein DUALWesen zeichnen sollen? Etwas das möglicherweise in seiner Vorstellung noch nicht einmal hätte gedacht werden können.

 


Der Blogbeitrag als Hörvariante

 


Wie falsch die heutigen »Transhumanisten« doch mit ihrer GenderIdeologie liegen, wenn sie das Männliche und Weibliche in seiner Art abschaffen und auflösen möchten, anstelle diese wieder zu verbinden und zu vereinen.

Und wie weit wir doch Menschen dank der Wissenschaft in unserer Entwicklung vorangeschritten sind, aufdass sich nun ein erweitertes Bewusstsein einstellen darf. Denn wie Jesus der Christus einst zu seinen Jüngern sagte: »Ich habe euch noch viel zu sagen, aber ihr könntes es jetzt nicht tragen. Wenn aber jener kommen wird, der Geist der Wahrheit, wird er euch in die ganze Wahrheit einführen, denn er wird nicht von sich selber reden, sondern was er hört, das wird er reden, und was da kommt, wird er euch verkündigen. Er wird mich verherrlichen, denn er wird es von dem Meinigen nehmen und euch verkünden.«

Und ja, Jesus der Christus zählt zu den Erstlingen und damit zu den Ranghöchsten der DUALGeister, also lasst uns gleich mit der Schöpfungsgeschichte selbst beginnen.

Wir werden die Schöpfungsgeschichte jeweils in drei verschiedenen Ausführungen aufsetzen:

  1. Für die Menschen, welche mit dem Herzen lesen und fühlen können.
  2. Für die verstandesorientierten Menschen, die über die Logik verstehen und begreifen müssen.
  3. Für die Numerologen unter uns, die sich der Zahlengesetze bedienen.

Keiner dieser Menschen darf als wertvoller oder weniger wertvoller angesehen werden, lediglich seine Informationsverarbeitungskanäle sind unterschiedlicher Natur.  Dieser Beitrag ist den Menschen gewidmet, die mit dem Herzen lesen und fühlen können.


Wir beginnen bei »Gott«!

Gott ist VOLLKOMMEN!

Das bedeutet, dass alles was unvollkommen ist, oder sich in einer Entwicklung befindet, außerhalb  von ihm existiert. Selbst nach einem Erreichen einer individuellen Vollkommenheit, wonach es durchaus zu streben gilt, werden wir stets relativ zu ihm und seiner Vollkommenheit sein!

Gott ist ABSOLUT, UNEINGESCHRÄNKT, in sich KOMPLETT und VOLLSTÄNDIG!

Das bedeutet, dass alles was unvollständig, eingeschränkt, lückenhaft, unfertig, ungenau ist, außerhalb  von ihm existiert. Selbst wenn wir nach Perfektion und Vollständigkeit streben, was durchaus legitim ist und auch sein soll, so werden wir bei Erreichen stets relativ zu ihm und seiner Absolutheit sein!

Gott ist REAL und die WAHRHEIT!

Das bedeutet, dass alles was nicht real und fiktiv, surreal oder einem Schein unterliegt, außerhalb  von ihm existiert.

Gott »ist« der ANFANG und das ENDE!

Das bedeutet, dass alles was ein Anfang und ein Ende »hat«, außerhalb  von ihm existiert.

Gott ist bedingungslose LIEBE!

Das bedeutet, dass alles, dessen Basis ein opportunistischer, absichtsvoller, bedingter und/oder berechnender Gedanke wie auch ein Verhalten der Liebe ist, z.B. wie es bei Versorgungsgemeinschaften, oder Vertragsehen der FAll ist, außerhalb  von ihm existiert!

Gott ist die KRAFT!

Das bedeutet, dass alles was schwach, kraftlos und untätig ist, außerhalb  von ihm existiert! Und selbst nach anstreben von Kraft und Stärke werden wir stets relativ zu seiner Kraft sein!

Gott ist das LICHT (URLICHT)!

Dies bedeutet, wenn etwas schattenhaft oder im dunkeln liegt, es sich außerhalb  von ihm befindet.

Gott ist UNWANDELBAR!

Dies bedeutet, sobald etwas einer Verwandlung, einer Veränderung und damit einem Wandel unterliegt, es sich außerhalb  von ihm befindet.

Gott ist EINHEIT!

Dies bedeutet, dass alles, was von ihm geschaffen wurde, sich außerhalb  von ihm zeigt und damit einer ZWEI und fortfolgend gleicht! Die ZWEI und auch weitere darauf folgende Zahlen, können sich niemals mit der EINS verbinden und mit ihr zu einer Einheit verschmelzen. Eine von ihm geschaffene ZWEI bleibt eine ZWEI und er eine EINS!

IN SICH ist Gott jedoch eine DREI

 

UR-GEIST – UR-KRAFT – UR-LICHT (Stoff)

Morpho Verlag_Dualseelen_Die DREI

Dualgeister: Ihre Schöpfungsgeschichte und das menschliche Kleinhirn!

Wir führen all das deshalb so ausführlich auf, weil es sehr bedeutend für unser kleines menschliches Hirn ist. Denn wie oft beklagen sich Menschen bei Gott wie ungerecht er doch sei. Wie “schofelhaft” er mit uns Menschen hier auf dieser Erde umgeht und wie gnadenlos er sich doch verhält. Die Menschen klagen ihn der Ungerechtigkeit, der mangelnden Liebe und damit der Empathielosigkeit an. Wie kann er, wenn er doch Gott ist, nur dabei zu sehen, dass Menschen leiden, schmerzerfüllt ein Leben leben und ihren Alltag unter höchsten Bemühungen und Anstrengungen bewältigen müssen. All das, so die Menschen, sei ihm doch wohl völlig egal, weshalb sie ihm dann auch noch Ignoranz und Gleichgültigkeit unterstellen.

Was für ein frevelhaftes, unsinniges, beschränktes und kleinbürgertumdenken es doch ist und nichts anderes widerspiegelt, als die eigene Unvollkommenheit und Beschränktheit!

Der strafende und sühnende Gott der Kirche!

Spätestens nach diesen Zeilen sollte es einem denkenden Bewusstsein möglich sein, zu erahnen, dass jemand der in sich die reinste Liebe und Vollkommenheit ist, niemals in der Lage war und jemals sein wird, Ungerechtigkeit, Bösartigkeit, Lügen, Dunkelheit, Schmerz, Leid, Traumata zu erzeugen, geschweige denn, sich all das bewusst ansehen zu können. Was nicht bedeutet, dass er nicht zu jeder Zeit ganz genau weiß, was wann und wo vor sich geht!

Auch wird so jemand nie in der Lage sein, Opfergaben entgegen nehmen zu wollen, die ebenso durch Leid und Schmerz erzeugt wurden wie es uns das bisherige Sühneverständnis vermittelte. Gleichermaßen wird so jemand nie in der Lage sein, sich für Krieg und Kampf, auch wenn sie sich für das vermeintlich Gute zeigen werden, auszusprechen.

Wie kann aus einer reinen, bedingungslosen, vollkommenen, absoluten Liebe heraus Schmerz und Leid geboren werden?
Wie kann aus einem reinen Licht, Dunkelheit entstehen?
Wie kann aus einer höchsten Kraft, Kraftlosigkeit und Schwäche entstehen?

 

Wenn Gott all das Chaos nicht erschaffen hat, wer war es dann?

Wenn er “Gott” all das so nicht erzeugt und geschaffen hat, wer war es dann? Denn offensichtlich leben wir in Schmerz und Leid, in ständigen opportunistischen Gedanken- und Verhaltensmustern, in Kraftlosigkeit und Schwäche, nicht einmal in der Lage uns selbst helfen zu können, geschweige denn anderen! Es muss also etwas unvollkommenes gewesen sein, welches Unvollkommenheit erzeugte!

Und warum dieses Verständnis gerade für die heutigen Menschheit so wichtig ist, werden wir noch genauer erfahren!

 

Gott, die höchste Individualität mit der
  • höchsten Intelligenz
  • höchsten Kraft
  • und dem lichtvollste Wesen

entspricht dem höchsten Willen und nicht einfach nur einer Energieform.
So beinhaltet er jedwege Energieformen in sich, die wir an dieser Stelle das Urlicht nennen!

Gerade ein Teil der Wissenschaft, nämlich jener, der den Geist als Motor und Beweger ablehnt und verdrängen möchte, will uns glauben machen, dass Gott lediglich eine Energie sei! Sie reduzieren ihn auf eine Energieform und wollen ihm seine Individualität, seinen Geist und seinen Willen absprechen.

 

 

 

Quellen:
Meine geistigen Leiter – Die Hüter der Wahrheit!
Die Bibel – doch bedenke: »Der Buchstabe tötet, der Geist macht lebendig!« 2. Korinther 3 (6)
Geist Kraft Stoff – 1869 medial durchgegeben durch den menschlichen Kanal »Baronin Adelma von Vay, geb. Gräfin zu Wurmbrand« in 36 Tagen! 3-6-9
Weitere Erklärungswerke siehe Startseite Morpho Verlag Home

 


Was ist Bewusstsein?

 


Du möchtest ganz bei Dir selbst ankommen?

 


Geistige Gesetze & Kräfte

Um Entwicklung überhaupt erst möglich werden zu lassen, benötigt es Kräfte, die ein Ausdruck von Leben und Bewegung sind. Mehr darüber erfährst Du in diesen Blogbeiträgen:

 

Informationen, Textausschnitte, Beiträge und Podcasts dürfen als Original mit Hinweis zum Urheber der Texte verwendet und weitergeleitet werden; Andernfalls nur nach schriftlicher Genehmigung!