Gibst auch Du anderen Deine Macht ab?

Und das ganz freiwillig? Kennst Du den Zusammenhang zwischen Macht und Verantwortung? Nein? …Was denkst Du, hat all dies mit  Schuld & Entscheidungen zu tun? Du weißt es nicht? Dann bist Du nicht der einzige. In diesem Tutorial zeige ich Dir, was es bedeutet, wenn wir anderen die Verantwortung übergeben und damit unsere Macht abgeben.

 

Noch vor der Selbst-BESTIMMUNG, kommt die Selbst-ERKENNTNIS,
Noch vor der Bewusstseins-ERWEITERUNG, kommt die Bewusstseins-VERÄNDERUNG
Gisela Buller

 

 

 


Definition von Macht – was ist Macht?

Nach meiner individuellen Wahrnehmung ist Macht an sich weder Gut noch Schlecht, sie IST! Ist es ist ein Ausdruck von Kraft. Zu welchem Zweck diese Kräfte jedoch eingesetzt werden machen sie erst zu etwas Gutem oder etwas Schlechtem.

Wie können sich Kräfte zeigen?

  • Entscheidungskraft
  • Tatkraft
  • Entschlusskraft
  • Durchsetzungskraft
  • Geduld (=konzentrierte Stärke)
  • uvm

Doch die größte aller Kraft unter allen Kräften ist die

Liebeskraft

Sie ist die stärkste Kraft und daher jeder anderen Kraft übergeordnet, weil sie »ursprünglicher« Natur ist. Und je reiner und klarer sie ausgelebt werden kann, umso machtvoller ist sie. Und ich meine an dieser Stelle nicht das was wir Menschen heute als „Liebe“ definieren und ausleben.

 

Die Entscheidungskraft und Ihre Auswirkung

Wenn also das Treffen von Entscheidungen eine Kraft darstellt und jede Kraft ein Ausdruck von Macht ist, so könnte man sagen, immer dann, wenn es uns möglich ist innerhalb einer Situation gut und schnell eine Wahl zu treffen, beherbergen wir auch die nötige Kraft dazu.

Wichtig: Dieser Umstand ist sehr situativ abhängig und stets im Verbund anderer wirkender Kräfte zu berücksichtigen.

Beispiel: Nicht jeden Morgen können wir gleich kraftvoll und entschlossen eine Wahl darüber treffen, was wir anziehen. Je nach Tagesverfassung, oder auch körperlicher Gesundheit ist dies gut oder weniger gut möglich.

Doch wann geben wir nun unsere Kraft an andere ab?


Entscheidungen und die Abgabe einer Verantwortung

Wir geben immer dann Kraft an andere ab, wenn sie für uns Entscheidungen treffen.

Derjenige, der die Entscheidungshoheit hat und damit kraftvoll eine Wahl trifft, trägt auch dafür die Verantwortung. Die Verantwortung dafür zu tragen, bedeuten für die Konzequenzen der getroffenen Wahl einzustehen. Zumindest sollte das so sein 🙂  Und bereits da kommt es zu einem Machtaustausch. Denn die Entscheidungshoheit zu besitzen hat was mit Kraft zu tun und ist damit auch ein Ausdruck von Macht.

Welche Gründe gibt es, dass man anderen die Wahl überlässt?

  1. Schwäche
  2. Bequemlichkeit
  3. Angst
  4. uvm

Umso mehr also andere für uns im alltäglichen Leben eine Wahl treffen, umso weniger treffen wir sie für uns selbst. Die Entscheidungshoheit geht damit auch an andere über, wie z.B. den Beziehungspartner, Geschäftspartner, Staat usw.

Wichtig: Manche Entscheidungshoheiten an andere zu übergeben, kann durchaus sinnhaft sein. Wir müssen uns dessen einfach nur bewusst sein, also um diesen Umstand wissen, dann können wir auch mit den Konsequenzen leben.

Doch wie unbewusst und bereitwillig geben wir oft die Entscheidungshoheiten an andere ab, ohne dass es uns klar ist, welche Konsequenzen es nach sich zieht?

Viele Parameter und wirkende Kräfte haben wir ein Mitspracherecht eben, dass wir nicht immer für uns selbst eine Wahl treffen können und schon gleich gar nicht dann, wenn wir noch unter der

»Herrschaft unseres eigenen Eigen-Ichs (EGO)«  stehen.

 

Wählst Du nicht für Sich selbst, werden es andere für dich tun, dann aber beklage Dich nicht, dass auch diese im Nachgang einen Herrschaftsanspruch auf Dich und Dein Leben haben (energetisch wie auch materiell)

 

Über das Thema „Herrschen & Macht“ habe ich ausführlich im Buch „Das Feuer im Mann“geschrieben, welches Du über unseren Shop erwerben kannst. Weiter Artikel zum Thema Herrschaftsanspruch und Macht, insb. energetisch und geistig betrachtet, gibt es künftig in der Rubrik Geistige Gesetze & Kräfte”

 

Morpho Verlag_Startseite_Bücher_Buller_Das Feuer im Mann

 

Schön, dass Du zu uns gefunden hast und ich meine durchlebten Erkenntnisse mit Dir teilen darf. Ab hier wird Leben leicht

»wie innen, so außen«

 

 

 

 

Informationen, Textausschnitte, Beiträge und Podcasts dürfen als Original mit Hinweis zum Urheber der Texte verwendet und weitergeleitet werden; Andernfalls nur nach schriftlicher Genehmigung!