Medialität, Schatten und in welcher Verbindung sie zur Seele steht!

Wünscht man sich eine Öffnung der medialen Kanäle, eine Bewusstseins-VERÄNDERUNG, oder gar schon eine Bewusstseins-ERWEITERUNG, werden wir nicht umhin kommen, unsere Schatten zu betrachten. Doch was sind Schatten und was haben sie mit der Selbst-ERKENNTNIS zu tun?

Der Weg hin zum nächsten Reife- und Entwicklungsgrad der Menschheit wird die verstärkte Medialität beinhalten. Diese Fähigkeiten wollen und werden auch aktiviert um verstärkter zum Vorschein zu kommen, es geht nicht anders. Mediale Fähigkeiten sind grundsätzlich etwas sehr wertvolles und können unser Dasein enorm erleichtern, wenn wir denn damit umzugehen wissen.

Ein jeder Mensch trägt sie in sich, weil er vom Wesen her so veranlagt ist – !!! JEDER !!!

 


Der Blogbeitrag als Hörvariante


Es gibt Menschen, die würden bestimmte Herangehensweisen im Leben, die sie ohnehin schon ganz natürlicherweise leben nie einer Medialtiät zuschreiben. Dann gibt es welche, da ist der Zugang hin zur Medialtität hin bereits offen, sie dürfen lernen damit umzugehen. Bei einigen wird es so sein, dass der Zugang hin zur Medialität verschlossen ist, was auch seine Berechtigung und seine Richtigkeit hat. Wieder andere werden künftig eine Wahlfreiheit haben, ob sie diese Kanäle öffnen möchten, um ihr eigenes Leben und auch das der anderen leichter werden zu lassen.

 

Doch die Welt der Geister, des Unsichtbaren, der Energien
ist eine ganz eigene Welt, und hat ihre eigenen Gesetze!

 

Sie birgt, wenn man nicht richtig damit umgehen kann, so einige herausfordernde Kräfte in sich, die schnell zu einer Gefahr werden können. Eine Gefahr deshalb, weil wir diese Kräfte nicht händeln können und aufgrund mangelnden Wissens noch nicht einmal in der Lage sind zu unterscheiden, welche Kraft sich uns nun zeigt.

Und es beginnt schon beim Hellsehen, beim Hellhören und beim Hellfühlen. Um jedoch Gefahren, Komplikationen und unschöne Konsequenzen erst gar nicht erleben zu müssen, ist es unabdingbar, sich davor und immer wieder während dessen, sich selbst zu stellen! Eben, sich seinen Schatten zu stellen und sie kompromislos zu wandeln. Und ja, dessen sollte sich ein Jeder bewusst sein!

Was also sind nun Schatten und was das Bewusstsein?


Medialität: Was sind Schatten?

Mediale Menschen, fühlen, sehen, empfinden und/oder nehmen Energieverdichtungen im Seelenkörper (das Kleid des Geistes) eines Menschen als Schatten wahr!

Medialität: Was ist ein Seelenkörper (das Kleid des Geistes)?

Wir alle haben einen menschlichen Körper. Hierüber haben wir die Fähigkeit uns auszudrücken, nämlich über

  • das DENKEN
  • das FÜHLEN
  • das HANDELN

Wir alle haben auch einen energetischen Körper, der direkt mit unserem physischen Körper verbunden ist. *

Dieses Energiefeld, welches mit unserem Körper verbunden ist, nenne ich den Seelenkörper (das Kleid des Geistes).

Seelenkörper deshalb, weil alle Informationen seit unserer Schöpfung und deren vielen Leben und Erfahrungen dort abgespeichert sind. Unsere Seele ist nichts anderes als das Kleid unseres Geistes. Sie ist der Träger der Kraft und der Empfindungswelt. Sie ist der Beweger.

*Hinweis: Um es an dieser Stelle einfach zu halten, erspare ich uns hier sämtliche Differenzierungen, die es natürlich ebenso gibt, weil das Wissen darum bei einer Schattenarbeit völlig unwichtig ist.

Und was ist das Bewusstsein, von dem viele reden?

Es setzt sich aus dem Wort »Bewusst« und dem Wort »Sein« zusammen. Es ist das Wissen um das »SEIN«. Wir sehen es daher als das Wissen um die Informationen die in unserem Seelenkörper (das Kleid des Geistes), welche dort abgespeichert sind,  weil sie unser gesamtes SEIN ausmachen! Umso mehr Informationen ich aus diesem Seelenkörper (das Kleid des Geistes) herauslesen kann, mir dessen also klar bin, umso bewusster (mitwissender) bin ich!

Die Arten von Informationen im Seelenkörper (das Kleid des Geistes)?

Welche Arten von Informationen sind dort abgespeichert:

Jede schmerzhafte, angstauslösende und/oder emotional extreme Erfahrung die zu einem Schock, einer Starre, einem Trauma, bis hin zur Flucht, Kampf und/oder Widerstand führte.

Aber auch all das, was uns im Wert ausmacht. Alle unsere geistigen Errungenschaften die wir bisher erreicht haben.

Alle Informationen aus den Erfahrungen unserer Präexistenzen, also unserer Vorleben. Einfach alles, was wir seit unserer Schöfpung, seit dem Beginn unseres SEINS, bis jetzt erfahren und erlebt haben.

Medialität: Wie lassen sich Informationen aus dem Seelenkörper (das Kleid des Geistes) lesen?

  • Direktwissen
  • Fühlen
  • Empfinden
  • Sehen
  • Hören
  • Wahrnehmen

Medialitiät: Können auch andere auf unser Seelenkörper (das Kleid des Geistes) zugreifen?

Ja, können sie!

Wenn ja, wann?

Wenn sie die Fähigkeit dazu haben und wir dafür zugänglich sind!


Medialität: Wie zeigen sich uns Informationen in einem Seelenkörper (das Kleid des Geistes)?

Sie zeigen sich uns über:

  1. Formen
  2. Farben
  3. Klänge / Töne

Im Ursprünglichen war unser Seelenkörper (das Kleid des Geistes) strukturiert, lichtdurchlässig, rein, klar und wohlklingend.

Medialität: Wie zeigen sich uns destruktive Informationen?

Je dunkler ein Seelenkörper (das Kleid des Geistes) desto größer die Energieverdichtungen die es trägt, weshalb wir auch dazu Schatten sagen! Ich verwende jedoch gerne den Begriff der »verdichteten Energien«

Sehe Dir gerne dazu das Tutorial an:

 

Tutorial verdichtete Energien - Morpho Verlag

 

Dort wo sich Energieverdichtungen zeigen, ist

  • die Form unschön
  • die Farbe abgedunkelt
  • der Klang/Ton dumpf

Und je nach Stärke einer Energieverdichtung haben wir hier ein von….. bis….

Medial ausgebildete Menschen können es sehen, fühlen, hören und/oder wahrnehmen.
Sehr gut medial ausgebildete Medien können diese Verdichtungen dann auch noch RICHTIG DEUTEN und benennen!!!

Was aber, wenn ich kein Medium bin, es nicht sehen,
wahrnehmen und fühlen kann und es dennoch los haben möchte?

Genau dabei hilft uns ein Nächster, egal ob als Arbeitskollege, als Familienmitglied, als Freund/in, als Nachbar, als Lernpartner, als Schwiegereltern, als Chef, als Leher usw

!!! Es benötigt erstaunlicherweise kein Kloster und auch keine bestimmte Erleuchtungserfahrung, um uns heller, reiner und wohlklingender (hochschwingender) werden zu lassen. Es benötigt lediglich den Menschen, der gerade in unserem Leben ist !!!

Denn immer dann, wenn ein Mensch etwas sagt und/oder macht und wir innerlich dadurch

  1. emotional verletzt und/oder
  2. ihm gedanklich so ziemlich alles unschöne wünschen und/oder
  3. es bedingt dadurch sogar zu einer destruktiven Handlung führt

können wir davon ausgehen, dass wir damit über eine »Energieverdichtung« in unserem eigenen Seelenkörper (das Kleid des Geistes) resonieren. Es kommt zu einem Widerhall!

Deshalb sind diese Menschen so wichtig für uns, weil sie uns dabei helfen, uns SELBST zu ERKENNEN. Sie stellen sich lediglich als Spiegel zur Verfügung, damit wir uns erkennen können. Jeder einzelnen Mensch der so etwas in uns auslöst, ist daher ein Geschenk, weil es die CHANCE hin zu einer WANDLUNG ist.

Ob wir diese Chance dann auch für uns nutzen, ist etwas anderes!

Was benötigt es, um Schatten (Energieverdichtungen) zu erkennen?

Folgendes wird unbedingt benötigt:

  • Das WISSEN darum
  • Die ACHTSAMKEIT, wenn sich etwas zeigt
  • Die BEREITSSCHAFT hinsehen zu wollen
  • Die EHRLICHKEIT zu sich selbst

Welche Kräfte benötigt es um Schatten (Energieverdichtungen) zu wandeln?

Folgende Kräfte werden benötigt:

  • Die ANERKENNUNG der destruktiven Schöpfung im Energiefeld durch uns
  • Die VERGEBUNG zunächst für sich selbst *
  • Die HINGABE und LIEBE zu sich selbst

*Warum die Vergebung für sich selbst, werden wir in einem anderen Beitrag erörtern!

 


Geistige Kräfte & Gesetze: Meine Ahnen, die Priesterschaft und die Differenzierung

Woher mein Wissen kommt und warum ich es weitergeben möchte, erfährt ihr hier:

 


Geistige Kräfte & Gesetze

Um Entwicklung überhaupt erst möglich werden zu lassen, benötigt es Kräfte, die ein Ausdruck von Leben und Bewegung sind. Mehr darüber erfährst Du in diesen Blogbeiträgen:

 


Hier gelangst Du zur Hörprobe: »Parzival und ich! Mein Dualseelenprozess«

Willst Du erfahren, wie sich mir meine Schatten bei unserer Begegnung ganz praktisch zeigten, dann kommst Du hier zu den Hörproben.

 

 

Bildquelle: pixabay-eye-gc2693f753

Informationen, Beiträge und Podcasts dürfen als Original mit Hinweis zum Urheber der Texte verwendet und weitergeleitet werden; Andernfalls nur nach schriftlicher Genehmigung!